Dirk Kock-Rohwer aus Bönebüttel kandidiert für den Landtag in Schleswig-Holstein

Dirk Kock-Rohwer aus Bönebüttel

Im Frühjahr 2022 finden Landtagswahlen in Schleswig-Holstein statt. Auch aus dem  kleinen Ortsverband Bokhorst-Wankendorf mit Bönebüttel im Kreis Plön macht sich ein Demeter-Landwirt  auf, einen vorderen Platz auf der grünen Landesliste zu erringen.

Dirk Kock-Rohwer, 60 Jahre alt, ist Agrar-Ingenieur. Er studierte an der Universität Witzenhausen bei Kassel Ökologische Agrarwissenschaft, dem Öko-Studienort in ganz Deutschland. In Witzenhausen lernte er auch seine Frau Barbara kennen. Das Ehepaar hat drei Kinder, von denen Sohn Aljoscha den Betrieb in naher Zukunft weiterführen wird.

Viel Platz im neuen Stall

1991 übernahm Dirk Kock-Rohwer den Höllnhof in Bönebüttel , der seit 1594 im Besitz seiner Familie ist, und stellte ihn auf ökologische Landwirtschaft um. Im Bioland – Land Schleswig-Holstein entschied er sich noch während des Studiums seinen zukünftigen Hof nach Demeter – Richtlinien zu bewirtschaften. 1994 hatte er die Umstellung geschafft und brachte den Hof nach Jahren wieder in die Gewinnzone.

Im Jahr 2020 zogen die 85 Milchkühe des Hofes, zusammen mit ihren Kälbern,  in einen großen geräumigen supermodernen Stall um, den Kock-Rohwers gemeinsam mit dem Europäischen Innovationsprojekt entwickelt und gebaut haben. Er vermarktet seine Milch in der Gläsernen Molkerei in Dechow in Mecklenburg. Ab Mitte des Jahres 2021 vertreiben Kock-Rohwers ihre Milch über eine eigene Erzeugergemeinschaft der Demeter Bauern zu fairen Erzeugerpreisen über Edeka und Famila.

Nach der Bundestagswahl 2017 trat er Bündnis 90/Die Grünen bei und landete so im Ortsverband Bokhorst-Wankendorf im südwestlichen Teil des Kreises Plön. Inzwischen gibt es auch in Bönebüttel eine aktive Ortsgruppe des Ortsverbands, der bisher Fraktionen in Stolpe und Wankendorf unterhält.

Zusammen mit Uta Bergfeld leitet Dirk Kock-Rohwer die Landesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft der Grünen in Schleswig-Holstein. Auf Landesebene hat er sich so schon einen Namen in der Ökologischen Landwirtschaft gemacht.

Der Ortsverband Bokhorst-Wankendorf freut sich über den Schritt seines Mitglieds Dirk Kock-Rohwer in Richtung Landespolitik. Dass er Politik kann, zeigte er in den 12 Jahren als Leiter der Ortsfeuerwehr Bönebüttel. In dieser Zeit verstand er es, beide Ortswehren Husberg und Bönebüttel zu vereinigen. Um mehr Zeit für die Politik zu haben, trat er vor kurzem als Feuerwehrchef zurück.

Weiterhin wird Dirk sich jetzt auf dem Landesparteitag im Winter/Frühjahr 2021 um einen grünen Listenplatz für die Bundestagswahl im Herbst 2021 bewerben.

Wir wünschen Dir viel Erfolg, lieber Dirk!

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.