Ein aktiver Beitrag gegen den Klimawandel und für mehr Wald

bty

Am Sonntag den 2. Februar 2020 versammelten sich am späten Vormittag knapp 20 Aktive im Wald von Demeter-Bio-Bauer Dirk Kock-Rohwer, um gemeinsam 350 Bäume zu setzen.

Das milde Wetter in diesem Winter ließ es zu, dass die 300 Erlen und die 50 Eichen und Buchen Anfang Februar gesetzt werden konnten.

Ein Pilz, das Falsche Weiße Stängelbecherchen, bringt in Mitteleuropa ein massenhaftes Eschensterben mit sich.  Auch viele von Dirk Kock-Rohwers Eschen hatte es im Wald dahingerafft. Mithilfe der Grell-Stiftung besorgte er die benötigten wurzelnackten Bäumchen.

bty

Ca. 18 Unterstützer*innen mit Spaten und Gummistiefeln waren gekommen, um beim Pflanzen zu helfen. Auch Alt-Bürgermeister Udo Runow und Pastorin Karin Engelhard waren zusammen mit anderen Unterstützern aus Bönebüttel dazu gekommen. Ebenso trafen Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen im Amt Bokhorst-Wankendorf dazu ein, ihren Bönebütteler Parteikollegen unter die Arme zu greifen. Wer keine Gummistiefel dabei hatte, durfte im trockeneren Gelände Eichen und Buchen pflanzen.

bty

Knapp 2 Stunden dauerte die Pflanzaktion, die Dirk Kock-Rohwer mit gespannten Seilen gut vorbereitet hatte.

Nach einer kurzen Stärkung mit Kaffee und Kuchen zerstreute sich die fleißige Runde, um sich am heimischen Ofen wieder aufzuwärmen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

*

Verwandte Artikel