Übergabe der Unterschriften zur Bahnlinie NMS-Ascheberg-Plön

Zur Reaktivierung der Bahnstrecke Neumünster – Ascheberg – Plön:

Martin übergibt die Unterschriften - Kopie

Martin Schlünß (li) aus Wankendorf übergab am Dreikönigstag im Plöner Bahnhof 3600 Unterschriften von Bürgern aus der Region an Staatssekretär Dr. Frank Nägele. Die Reaktivierung der nicht entwidmeten Bahnstrecke würde der strukturschwachen Region im Südwesten des Kreises Plön Auftrieb geben. Dr. Nägele sprach von einer gelungenen Kombination von „Gummi und Schiene“, sprich Bus und Bahn. Auch Plöns Bürgermeister Jens Paustian erhofft sich eine bessere Anbindung seiner Stadt an den ICE in Neumünster. Er erwartet positive Signale für den Tourismus in der Holsteinischen Schweiz. Leider waren aus der Mitte der geplanten Strecke nur die grünen stellvertretenden Bürgermeisterinnen von Wankendorf und Stolpe Christine Hansen und Theresia Künstler zur Unterstützung angereist. Kann es sein, dass sich die ländliche Region um Wankendorf selbst auf den Füßen steht? Wir Grüne fordern freie Fahrt mit Bus und Schiene in die Zukunft!

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.