Übergabe der Tauschbücherei an die Gemeinde Stolpe

Die Bücherzelle in Herbstfarben
Holger und Matthias
Bürgermeister Holger Bajorat und Matthias Stührwoldt

„Möge die Tauschbücherei das kulturelle Leben der Gemeinde Stolpe bereichern.“ Mit diesen Worten übergab Theresia Künstler die fast fertige Bücherzelle an Holger Bajorat, gemeinsam mit ihrem Mann Thomas Wendt und Matthias Stührwoldt, sowie der Wankendorfer Ideengeberin Marion Gurlit.

Im Anschluss schenkte Matthias Stührwoldt der Bücherzelle der Gemeinde eine ganze Serie seiner 13 seit 2003 erschienenen Bücher. Wenn wir einen so berühmten Autor in der Gemeinde haben … Anschließend räumte er die vielen qualitativ hochwertigen Bücher in die Regale ein.

Thomas, Holger und Matthias
Thomas Wendt, der Bauleiter,  HolgerBajorat und Matthias Stührwoldt

Matthias Stührwoldt und Thomas Wendt haben sich beide um die Bücherzelle Stolpe verdient gemacht. Im August holten sie, nach mehrmonatigem Warten auf die Freigabe der von der Gemeinde Stolpe gekauften Telefonzelle, in Michendorf bei Potsdam die extra für die Gemeinde hergerichtete magenta-graue Zelle ab. Einen ganzen Tag waren die Beiden dafür unterwegs. Nachdem Wolfgang Schmidt-Date und Thomas in einer abendlichen Hauruck-Aktion die Erde für den Zementsockel ausgehoben hatten, konnte der am folgenden Tag im Zuge der Bauarbeiten in der alten Bäckerei direkt geschüttet werden.

Thomas und Wolfgang
Thomas Wendt und Wolfgang Schmidt-Date beim Ausheben der Grube

Im September kam der kniffeligste Teil: Die Telefonzelle musste mithilfe von Matthias Trecker und der Assistenz von Wolfgang, Thomas und Hennes Diedenhofen auf den Sockel gestellt werden. Auch das ging ohne Schrammen und Glasbruch ab!

Dr. Hans-Joachim Diedenhofen und Thomas Wendt
Dr. Hans-Joachim Diedenhofen und Thomas Wendt führen die Telefonzelle

Nachdem Karin Date Ende September bei wunderbarem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen der Bücherzelle einen ersten Anstrich gegeben hatte,

Karin Date mit der roten Farbe
Karin Date mit der roten Farbe

bauten Helmut Riecken und Thomas Mitte Oktober die passgenauen Regale und befestigten sie in der Bücherzelle.

Das vorgefertigte Regal
Das vorgefertigte Regal

Nun sollten die Folien der Wankendorfer Fa. ExklusivMarketing gedruckt und angebracht werden, doch der frühe Wintereinbruch Anfang November machte uns einen Strich durch die Rechnung. Trotz großer Hoffnung stiegen die Temperaturen nie mehr längere Zeit über 10 – 15 °C, was für die Haftung der Folien am Glas unverzichtbar gewesen wäre.

Die Bücherzelle in Herbstfarben
Die Bücherzelle in Herbstfarben

Aufgrund der häufigen Fragen nach der Eröffnung, und ob noch Bücher gebraucht werden, entschlossen sich die Initiatoren der Grünen vor Ort, nun die Bücherzelle für den Winterbetrieb an die Gemeinde zu übergeben.

Matthias und Thea räumen ein
Matthias und Thea räumen ein

Die Tauschbücherei ist nun täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Nebenan steht nun auch die von Karin und Wolfgang Date gestiftete Bank.

Betreut wird die Tauschbücherei von Thomas Wendt und Theresia Künstler. Eventuelle Bücherspenden sind bitte bei den Beiden abzugeben. Und noch eine Bitte – Parkt den Eingang der Tauschbücherei nicht zu!

Die Sponsornliste im Fenster
Die Sponsornliste im Fenster

Da unsere Sponsoren in der halben Welt, aber nicht in Stolpe unterwegs waren, wird die Stolper Tauschbücherei im Frühjahr 2017 bei hoffentlich angenehmeren Temperaturen noch einmal feierlich übergeben.

 

 

 

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.