Wahlprogramm 2018 Fraktion Stolpe

Kandidatenfoto
Kandidatenfoto

KandidatenfotoWas wir in den letzten 5 Jahren erreicht haben:

Konstruktive Mitarbeit in allen gemeindlichen Projekten

Leitung des Arbeitskreises Energie und Finanzierung der Mitnahmebänke, Durchführung gemeinsam mit der WGS
Pflege des Info-Punktes Stolper Moor
Aufstellen, Finanzieren und Betreuen der Bücherzelle
Verlegen der Stolpersteine, Finanzierung gemeinsam mit
der WGS

Was wir noch erreichen wollen:

Lärmschutz an der A 21 verbessern

Elektromobilität fördern, z.B. Aufstellung von Ladesäulen am Pendlerparkplatz Nettelau

Dörpsmobil in Stolpe einführen

Schonender Umgang mit den natürlichen Ressourcen

Förderung der Artenvielfalt mit insektenfreundlichen Gärten

Das Ziel gilt: Stolpe CO2neutral

Unsere Kandidaten:

  1. Matthias Stührwoldt, 50 Jahre, Bioland-Milchbauer

 

Ich bin verheiratet und habe 5 Kinder. Im Gemeinderat möchte ich mich einsetzen für ein gutes Miteinander aller Stolper, für zukunftsfähige Nachhaltigkeit in allen Bereichen dörflichen Lebens und für umweltfreundliche bäuerliche Landwirtschaft. Ein besonderes Anliegen ist mir die Kulturförderung in unserem Dorf, Stichwort: Stolpe kulturell!

 

  1. Theresia Künstler, 65 Jahre, Lehrerin a.D.

Ich bin verheiratet und habe 3 erwachsene Kinder. Seit 26 Jahren gehöre ich für die Grünen der Gemeindevertretung an. Ein besonderes Anliegen ist mir der Klimaschutz, ihn mit kleinen dörflichen Projekten zu unterstützen. Zudem liegt mir die Artenvielfalt am Herzen. Das Plakat „Refugees welcome“ bleibt in meinem Fenster. Unser Land soll ein weltoffenes bleiben für alle, die hier Schutz suchen und sich integrieren wollen.

 

  1. Thomas Wendt, 52 Jahre, Industriemeister Metall

Ich bin verheiratet und wohne seit nunmehr 50 Jahren in Stolpe. Seit 35 Jahren bin ich bei der Deutschen Bahn in der Anlagensanierung beschäftigt. Mein Hauptanliegen ist der öffentliche Nahverkehr, ein verbesserter ÖPNV auf Straße und Schiene in der Region und die Weiterverbreitung der Nutzung Erneuerbarer Energien.

 

  1. Heiko Sütel, 50 Jahre, Beamter

Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder. Im Gemeinderat möchte ich mich für den Erhalt und den Ausbau unserer Infrastruktur einsetzen.  Ich wünsche mir ein Stolpe von Stolper Bürgern gestaltet mit dem Mut neue Wege zu gehen.

 

  1. Petra Sauer Wolfgramm, 51 Jahre, Dipl.-Betriebswirtin

Ich bin verheiratet, habe 2 Kinder und arbeite im Bereich der Unternehmenskommunikation. Seit 1992 wohne ich in Stolpe, „auf dem Bahnhof“. Hier gefällt mir das gute Miteinander, der Mix aus Jungen und Alten und die Nähe zur Natur. Deswegen liegt mir eine gute Dorfgemeinschaft am Herzen, die auch einen Blick für Themen wie Knickpflege, Artenschutz oder sauberes Trinkwasser hat.

 

  1. Marie Stührwoldt, 24 Jahre, Hotelfachangestellte

Ich bin eine echte Stolper Deern. Mir ist eine hohe Lebensqualität im Dorf wichtig, Dorf und technischer Fortschritt sollen keine Gegensätze sein. Meine Familie lebt und arbeitet seit Generationen in Stolpe und so wünsche ich es mir für die Zukunft. Ich engagiere mich hier ehrenamtlich und schätze den dörflichen Zusammenhalt, und das „man kennt und hilft sich“.

 

  1. Karin Date, 69 Jahre, Erzieherin

Ich bin verheiratet und habe 3 erwachsene Töchter. Ich bin für den Verbleib der Grundschule im Dorf. ein buntes Zusammenleben, kleine Projekte mit jungen und alten Menschen und Stolpe kulturell. Und ich bin gegen Monokulturen wie zu viel Mais und Tannenbaumplantagen

 

 

 

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.